Geschäftsbrief einer GbR (Muster)

Für die Geschäftsbriefe einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts, die nicht im Handelsregister eingetragen ist, ergaben sich die gesetzlichen Pflichtangaben früher noch aus § 15b GewO (weggefallen). Auch wenn die gesetzliche Regelung in § 15b GewO weggefallen sind, müssen die Geschäftsbriefe einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) alle Gesellschafter ihren Familiennamen und mindestens einen ausgeschriebenen Vornamen sowie eine ladungsfähige Anschrift angeben. Eine Orientierung für den vollständigen Geschäftsbrief einer BGB-Gesellschaft gibt folgendes Muster:

Muster: Geschäftsbrief für Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR)


Logo und/oder Geschäftsbezeichnung der GbR 1

 

Hans Muster und Anna Musterfrau GbR, Klingelstr. 77, 12453 Birnenbach2

Herrn
Walter Bessermann
Hühnersuppenstr. 3
37890 Hungerdorf
3 Tel. +49 (0)68 / 12 35 67 89
Fax + 49 (0)68 / 12 35 67 90
e-mail to: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
Birnenbach, den 20.03.2008
 

Ihre Bestellung vom 12.03.2008

 

Sehr geehrter Herr Bessermann,

hiermit bestätigen wir Ihnen Ihre Bestellung vom 12.03.2008 über 3 Einheiten Lösung XXXY. Die Ware ist auf Lager und wird Ihnen in den nächsten Tagen zugesandt.

.....

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans Muster

4 Bankverbindung: Musterbank, BLZ 123 456 00, Kto. 987 654 32

Ende Geschäftsbrief der GbR 5


Weitere Anmerkungen zum Geschäftsbrief einer GbR

1. Auch eine nicht eingetragene Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) kann eine Geschäftsbezeichnung verwenden. Das Logo oder die Unternehmensbezeichnung dürfen jedoch nicht den Eindruck erwecken, als sei die GbR im Handelsregister eingetragen. Zusätze wie "e.K." oder "und Co" sind nicht zulässig.
2. Die Vornamen und Familiennamen aller Gesellschafter sind wie im Personalausweis anzugeben; der Vornahme darf nicht abgkürzt werden.
3. Die Angabe einer Telefon- und Faxnummer ist nicht verpflichtend, aber empfehlenswert. Das gleiche gilt für die E-mail Adresse.
4. Die Angabe der Bankverbindung auf allen Geschäftsbriefen ist nicht verpflichtend und reine Geschmackssache. Viele Unternehmer geben die Bankverbindung zum Schutz vor Missbrauch nicht mehr auf den Geschäftsbriefen an.
5. Was sind Geschäftsbriefe?

Achtung:

Zu den Pflichtangaben auf Rechnungen gibt es gesonderte Vorschriften und einen gesonderten Beitrag. Vgl. Sie auch


Hier können Sie den Artikel bewerten, kommentieren oder teilen:

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste. Mit der Nutzung meiner Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich Cookies verwende. Mehr Informationen zum Datenschutz.

Einverstanden.

EU Cookie Directive Module Information