Auftragsbestätigung (mit Muster)

Die Auftragsbestätigung enthält die Annahme einer Bestellung oder eines Auftrags, regelmäßig verbunden mit Änderungen. Bei der Auftragsbestätigung handelt es somit meist um ein erneutes Vertragsangebot gegenüber einem Kunden.

Inhalt:

Muster einer Auftragsbestätigung
Auftragsbestätigung bei Schweigen im Geschäftsverkehr
Auftragsbestätigung und kfm. Bestätigungsschreiben
Einsatzzwecke der Auftragsbestätigung
Weitere Muster und Vorlagen zur Auftragsbestätigung

Eine Auftragsbestätigung ist in der Praxis vor allem dann sinnvoll,

  • wenn eine telefonische Bestellung des Kunden bestätigt werden soll, 
  • wenn auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Unternehmers verwiesen werden soll,
  • der Preis gegenüber der Bestellung oder dem Auftrag abweichend ist oder
  • sich die Eigenschaften der Produkte/Dienstleistungen verändert haben.

Folgende Muster und Erläuterungen sind im Zusammenhang mit der Auftragsbestätigung ebenfalls von Bedeutung:

Muster einer Auftragsbestätigung

Der Inhalt einer Auftragsbestätigung ist in erster Linie von seinem Zweck abhängig. Bei der Auftragsbestätigung gegenüber einem Kunden (Muster einer Auftragsbestätigung) wäre beispielsweise folgende Formulierung sinnvoll:

"Ihren Auftrag vom ... bezüglich der Lieferung eines PC Amigo 123 haben wir am .... erhalten. Die Bestellung wird von uns am .... wie folgt ausgeführt: ... "

Erfolgte ein Auftrag telefonisch, besteht immer die Gefahr, dass der Auftrag missverstanden oder einfach vergessen wurde. Zur Vermeidung solcher Diskrepanzen empfiehlt sich bei telefonischer Bestellung immer eine schriftliche Auftragsbestätigung (Muster einer Auftragsbestätigung bei tel. Bestellung) mit beispielsweise folgendem Inhalt:

"Hiermit bestätigen wir schriftlich die am .... telefonisch übermittelte Bestellung von ......, die von ... entgegengenommen wurde. Der Auftrag sollte spätestens am .... ausgeführt werden."

Schweigen im Geschäftsverkehr

Das Schweigen auf eine Auftragsbestätigung ist grundsätzlich nicht als stillschweigende Annahme des veränderten Vertragsangebots anzusehen, auch nicht unter Kaufleuten. Anders sieht es beim kaufmännischen Bestätigungsschreiben aus, das somit von der schlichten Auftragsbestätigung zu unterscheiden ist.

Kaufmännisches Bestätigungsschreiben

Von der Auftragsbestätigung ist das sog. kaufmännische Bestätigungsschreiben zu unterscheiden. Bei Letzterem kann das Schweigen eines Kaufmanns als Zustimmung ausgelegt werden. In der Praxis ist die Abgrenzung zwischen Auftragsbestätigung und kaufmännischem Bestätigungsschreiben oft sehr schwierig. Auf die Bezeichnung des Schreibens kommt es jedenfalls nicht an. Vielmehr ist entscheidend, ob das Schreiben des Absenders den Vertrag erst zustande bringen (dann Auftragsbestätigung) oder den Inhalt vorheriger - insbesondere mündlicher - Vertragsverhandlungen bestätigen (dann kaufmännisches Bestätigungsschreiben) soll.

Einsatzzwecke der Auftragsbestätigung

Die Auftragsbestätigung erfolgt in der Regel oder üblicherweise bei

  • Änderungen gegenüber der Bestellung oder dem Auftrag,
  • zu später Bestellung oder zu spätem Auftrag,
  • Bestellung ohne vorangegangenes Angebot,
  • freibleibendem Angebot,
  • telefonischer Bestellung zur Vermeidung von Missverständnissen,
  • erstmaliger Bestellung als Dank an den Kunden.

Weitere Muster und Vorlagen zur Auftragsbestätigung

Muster einer Auftragsbestätigung an einen Kunden (allgemein)
Muster einer Auftragsbestätigung bei telefonischer Bestellung
Auftragsbestätigung in stilsicherem Englisch (Order confirmation)
Auftragsbestätigung in stilsicherem Englisch mit Versandplan
Paket mit Mustern und Vorlagen in Englisch


Hier können Sie den Artikel bewerten, kommentieren oder teilen:

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste. Mit der Nutzung meiner Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich Cookies verwende. Mehr Informationen zum Datenschutz.

Einverstanden.

EU Cookie Directive Module Information