Hände weg von Bitcoin & Co. auf Kredit

Bei einigen Banken ist der Kauf von Bitcoin & Co. auf Kredit schon verboten. Zu Recht? Eine Kreditaufnahme für den Einstieg in die Kryptowährungen Bitcoin & Co. stellt für viele eine verlockende Möglichkeit dar, schnell von Kursgewinnen zu profitieren. Das gilt erst recht bei der schnellen Kreditvergabe und den niedrigen Zinsen, die momentan für neue Kredite zu zahlen sind. Was beim Kauf von Aktien auf Kredit gilt, muss natürlich auch beim Kauf von Bitcoins und erst recht bei den anderen Kryptowährungen beachtet werden. Die Kursrisiken sind schon bei Aktien enorm, bei Bitcoin ungleich höher und bei den übrigen Kryptowährungen enorm. Ganz neu sind die Coins mittlerweile nicht mehr, der Hype um Bitcoin hat viele weitere Kryptowährungen aufkommen lassen und langsam werden diese auch für Otto Normalbürger interessant. (mehr …)

Den richtigen Rechtsanwalt finden

Gerade im Steuerrecht muss es wegen der strengen Einspruchs- und Klagefristen meist sehr schnell gehen, den richtigen Rechtsanwalt zu finden, um die Erfolgsaussichten eines Einspruchs gegen einen Steuerbescheid oder einer Klage gegen die Einspruchsentscheidung des Finanzamts zu prüfen und ggf. das geeignete Rechtsmittel einzulegen. (mehr …)

Abschreibung auf Immobilien

Die Entscheidung über das „Ob“ und „Wie“ einer künftigen steuerlichen Förderung der energetischen Gebäudesanierung liegt immer noch nicht vor, da sich Bundesregierung und Bundesländer über den richtigen Weg der steuerlichen Förderung trotz monatelangen Verhandlungen nicht einigen können. Ohne eine relevante Anzahl an energetischen Gebäudesanierungen wird Deutschland jedoch vermutlich weiter abrutschen im Vergleich der Bemühungen der europäischen Länder um einen besseren Klimaschutz. Ohne eine steuerliche Förderung werden die Ziele kaum machbar sein, weil die grundlegende energetische Sanierung einer Immobilie locker und leicht fünf- bis sechsstellige Summen erreicht. Das Fatale an der gesamten Diskussion ist der bereits jetzt entstandene Sanierungsstau in Deutschland, da alle Gebäudeeigentümer auf die Entscheidung des Gesetzgebers warten, wie es im Steuerrecht weitergeht. Nach jetzigen steuerlichen Vorschriften handelt es sich bei einer umfassenden Gebäudesanierung wohl regelmäßig um nachträgliche Herstellungskosten, die auf die restliche Abschreibungsdauer zu verteilen sind, sofern aus dem Gebäude Einnahmen erzielt werden. (mehr …)

All Inklusive Gründungsberatung

Die Gründung eines Unternehmens ist für den Existenzgründer regelmäßig eine einmalige Sache und erfordert oft Wissen und Erfahrung, die beim Gründer nur in Ansätzen bzw. noch garnicht vorhanden sind. Während die Gründung eines Einzelunternehmens mehr oder weniger einfach ist und quasi nur die Gewerbeanmeldung bzw. bei Freiberuflern die Anmeldung beim Finanzamt benötigt wird, ist die Errichtung einer GmbH schon deutlich aufwendiger und komplizierter, da hier einige formale Aspekte zu beachten sind und formale Dokumente bzw. Verträge erstellt werden müssen. (mehr …)