Gründungsreport 2016

Der Gründungsreport 2016 der KfW zeigt, dass die Zahl der Existenzgründer im Jahr 2015 um fast 20% gegenüber dem Vorjahr gefallen ist. Einer der Gründe hierfür ist der starke Arbeitsmarkt in Deutschland, der die Zahl der Notgründungen um fast 30% auf einen neuen Tiefpunkt sinken ließ. Was sich also zunächst negativ anhört, entpuppt sich beim näheren Hinsehen als positive Entwicklung. Eine weitere positive Entwicklung ist der Anstieg bei den innovativen Gründern, die in 2015 fast eine sechsstellige Summe erreichen und den nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg Deutschlands ganz wesentlich mitprägen. Nichtsdestotrotz ist die Zahl der Existenzgründungen in Deutschland insgesamt wieder rückläufig, was schade ist. Man kann also festhalten, dass sich die Qualität der Existenzgründungen in Deutschland verbessert hat, aber die Quantität nachgelassen hat.  (mehr …)

Marketing im Versandhandel

Der Versandhandel boomt in ganz Europa, getrieben vom E-Commerce, der immer  mehr an Boden gewinnt. Kunden sind begeistert von der großen Auswahl, der Preistransparenz und der schnellen Abwicklung. Der Versandhandel über das Internet eröffnet auch Ladengeschäften an weniger attraktiven Standorten völlig neue Vertriebskanäle und Chancen, das Geschäft zu beleben. Wer jedoch erst jetzt auf den fahrenden Zug aufspringen will, muss wissen, dass es im Internet auch eine harte Konkurrenz gibt und nur derjenige gewinnt, wer auf kreatives, cleveres sowie günstiges Marketing setzt.

(mehr …)

Magento-Agenturen: Der einfache Weg zum Online-Shop

Magento ist das neue Zauberwort in der E-Comerce-Branche und inzwischen mehr als ein etabliertes Online-Shop System. Es handelt sich um eine Open-Source-Plattform, die es theoretisch jedem ermöglicht, selbst einen Online-Shop zu erstellen. Das System basiert im Grunde genommen auf PHP 5.2.x und benutzt zum Speichern der Daten eine MySQL-Database. Allein diese Vorraussetzungen stellen jedoch viele Anbieter eines Online-Shops vor eine schier unlösbare Aufgabe. Daher gibt es sehr viele verschiedene Agenturen, die sich darauf spezialisiert haben, die Shops nach den Wünschen der Kunden zu gestalten. (mehr …)

Neue Widerrufsbelehrung für Online-Shops

Betreiber von Online-Shops müssen (mal wieder) ihre Widerrufsbelehrung überarbeiten. Erfahrene Online-Händler kennen das ja bereits und auch die Folgen, wenn man sich nicht daran hält. Die letzte Änderung wurde infolge eines EuGH-Urteils vom 03.09.2009 notwendig, weil die deutschen Wertersatzvorschriften als teilweise europarechtswidrig eingestuft wurden. Zum 04.08.2011 ist nun das Gesetz zur Anpassung der Vorschriften über den Wertersatz bei Widerruf von Fernabsatzverträgen und über verbundene Verträge in Kraft getreten, mit einer Übergangsfristvon 3 Monaten. (mehr …)

Erfolgreich im Handel mit Restposten

Mit Restposten handeln und reich werden!? Was beim Hersteller oder Händler wegen Fehlproduktionen, Produktionsüberhängen, stornierten Bestellungen, B-Ware oder auch Konkursware nicht mehr zu verkaufen ist, landet noch lange nicht im Müll. Gerade diese Waren sind für Händler mit Restposten und Sonderposten äußert interessant, da sie meist weit unter Wert verkauft werden und somit eine deutlich höhere Gewinnmarge versprechen. (mehr …)