Finanzierung für Existenzgründer

Trotz zahlreicher Förderprogramme, Fördermittel und Zuschüsse ist es für Existenzgründer in Deutschland zunehmend schwerer, eine solide Finanzierung des Startups auf die Beine zu stellen, insbesondere für Existenzgründer aus der Arbeitslosigkeit. Unternehmerverbände und Gründungsberater kritisieren bereits seit Monaten die rapide zurückgehende Zahl an geförderten Startups aus der Arbeitslosigkeit, aber umso wichtiger ist für die Betroffenen die Kenntnis der anderen Finanzierungsangebote und Möglichkeiten, den lang ersehnten Schritt in die Selbständigkeit zu finanzieren. Nachdem zu Jahresbeginn 2012 die neuen Regelungen zum Gründungszuschuss in Kraft getreten sind und die Gewährung der Finanzierungshilfe nunmehr im Ermessen der Sachbearbeiter bei den Arbeitsämtern liegt, ist die Zahl der bewilligten Förder-Anträge um dramatische 83% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum eingebrochen. (mehr …)

Liquiditätsfalle Steuer-Vorauszahlung

Die Festsetzung von Vorauszahlungen – sei es in der Einkommensteuer, Körperschaftsteuer oder Gewerbesteuer – kennt man ja als erfahrener Selbständiger schon, aber Existenzgründer und junge Unternehmer sind mit dem Begriff „Vorauszahlung“ meist noch nicht so vertraut. Gerade ehemalige Angestellte sind es gewohnt, daß die Lohnsteuer vom Gehalt abgezogen wird und sie sich daher mit Steuern während des Jahres nicht beschäftigen müssen. Ganz anders ist das jedoch in der Selbständigkeit, wo der Freiberufler oder Unternehmer – neben den Umsatzsteuervorauszahlungen – mit vierteljährlichen Einkommensteuer-Vorauszahlungen konfrontiert ist. (mehr …)

Versicherungen für Existenzgründer und Selbständige

Immer wieder stellen Existenzgründer bzw. angehende Unternehmen die Frage nach den notwendigen und sinnvollen Versicherungen zu Beginn der Selbständigkeit. Zu Beginn der Selbständigkeit stehen Existenzgründer immer wieder vor der schwierigen Frage, welche Versicherungen notwendig bzw. sinnvoll sind. Da der Markt voll ist mit den unterschiedlichsten Versicherungen und alle ihre Eigenheiten und Besonderheiten haben, sind viele Gründer mit dieser Frage schon überfordert. Daher sollen die nachfolgenden Erläuterungen etwas Licht ins Dunkel bringen. (mehr …)

Konditionen für Gründungszuschuss verschlechtern sich

Existenzgründer aus der Arbeitslosigkeit sollten sich jetzt schnell entscheiden. Die Konditionen für den Gründungszuschuss für Existenzgründer aus der Arbeitslosigkeit sollen sich ab 01.11.2011 merklich verschlechtern. Am 25.05.2011 hat die schwarz-gelbe Regierung dem Gesetzentwurf zur “Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt” zugestimmt, das deutliche Verschlechterungen für Existenzgründer bringen wird. Bundesministerin für Arbeit und Sozial von der Leyen plant, das Gesetz im Oktober zu beschließen und zum 01.11.2011 in Kraft treten zu lassen. (mehr …)

Tipps für das optimale Geschäftskonto

Das richtige Geschäftskonto ist eine von vielen Fragen, die beim Gang in die Selbstständigkeit zu klären ist. Für einen Existenzgründer oder selbständigen Unternehmer besteht zwar keine Verpflichtung, ein besonderes Geschäftskonto zu eröffnen, aber genau das ist in jedem Falle dringend zu empfehlen. Mancher Existenzgründer lässt sich zwar von den „extra“ Kosten für ein Geschäftskonto abschrecken, schneidet sich mit solchen Gedanken jedoch meist ins eigene Fleisch. (mehr …)