Hände weg von Bitcoin & Co. auf Kredit

Bei einigen Banken ist der Kauf von Bitcoin & Co. auf Kredit schon verboten. Zu Recht? Eine Kreditaufnahme für den Einstieg in die Kryptowährungen Bitcoin & Co. stellt für viele eine verlockende Möglichkeit dar, schnell von Kursgewinnen zu profitieren. Das gilt erst recht bei der schnellen Kreditvergabe und den niedrigen Zinsen, die momentan für neue Kredite zu zahlen sind. Was beim Kauf von Aktien auf Kredit gilt, muss natürlich auch beim Kauf von Bitcoins und erst recht bei den anderen Kryptowährungen beachtet werden. Die Kursrisiken sind schon bei Aktien enorm, bei Bitcoin ungleich höher und bei den übrigen Kryptowährungen enorm. Ganz neu sind die Coins mittlerweile nicht mehr, der Hype um Bitcoin hat viele weitere Kryptowährungen aufkommen lassen und langsam werden diese auch für Otto Normalbürger interessant. (mehr …)

Kostenloses Girokonto

Zahlen Sie auch zuviel für ein Girokonto? Für die meisten Kunden sind die Gebühren, die jeden Monat bzw. jedes Quartal für die Kontoführung, Überweisungen und Daueraufträge anfallen, ein lästiges Ärgernis. Doch das muss nicht sein. Girokonten gibt es auch kostenlos, wie ein Überblick über die aktuell günstigsten Angebote auf diesem Portal beweist. Es gibt auch einige Banken, die mit einem kostenlosen Girokonto werben, weil die Gebühren vielen Kunden ein Dorn im Auge sind. (mehr …)