FORMBLITZ- Verträge Vorlagen & Ratgeber downloaden

Der Businessplan ist die detailierte Beschreibung eines Existenzgründers und seiner Geschäftsidee. In Zeiten von Crowdfunding, Pitch-Veranstaltungen und Start-up-Fernsehen fragt sich der eine oder andere Existenzgründer, ob der klassische Businessplan nicht schon aus der Mode ist. Solchen Zweifeln will ich mit einem kleinen Plädoyer für den Businessplan begegnen. 

Der klassische Businessplan

Der klassische Businessplan folgt anerkannten Regeln, was die Form und den Aufbau angeht. Das zwingt den Existenzgründer zunächst dazu, sich mit allen relevanten Themen rund um seine Person, die Geschäftsidee und das zu gründende Unternehmen zu beschäftigen. Für eine intensive Analyse der Geschäftsidee und den darauf aufbauenden nachhaltigen Erfolg des Unternehmens ist ein vollständig ausgearbeiteter Businessplan nach wie vor unverzichtbar. Ein kurzweiliger Pitch mag vielleicht der Einstieg ins Gespräch mit einem potentiellen Investoren sein, kann aber den ausführlichen Businessplan niemals ersetzen. Wer nicht alle Facetten seiner eigenen Persönlichkeit, seiner Geschäftsidee, der Konkurrenten und Risiken durchleuchtet hat, wird bei einem professionellen Investor schnell abblitzen. Da in Deutschland die Banken mit der Finanzierung neuer Geschäftsideen sehr zurückhaltend sind und die Chancen auf Venture Capital nach wie vor spärlich gesät sind, muss quasi jeder „Schuß“ sitzen.

Wie ein Businessplan entsteht

Inzwischen gibt es zwar für alle möglichen Branchen und Berufe etliche Vorlagen und Muster eines Businessplans, aber in jedem Einzelfall muss dieser mit Leben erfüllt werden. Hierzu muss der angehende Unternehmer seine eigenen Stärken und Schwächen ebenso analysieren wie die von ihm geborene Geschäftsidee. Am Ende besticht er durch einen stringenten Aufbau, eine Klarheit im Ausdruck und durch Fakten in der Sache. Hierbei ist zu beachten, dass die späteren Leser meist Fachleute sind, die sich schnell und konzentriert auf die Schwächen des Existenzgründers und seiner Geschäftsidee stürzen.

Ein Businessplan gibt Halt und Zuversicht

Jeder Unternehmer weiß, dass ein Startup und die frisch gewonnene Selbständigkeit immer mit Höhen und Tiefen gespickt ist. Es besteht also stets die Gefahr, in guten Zeiten nachlässig zu werden und in schlechten Zeiten zu früh aufzugeben. Der Businessplan gibt in diesen Phasen notwendigen Halt, um die gesetzten Ziele nicht aus den Augen zu verlieren.  Damit ist er geeignet, den jungen Unternehmer sowohl vor Übermut als auch vor Trübsal zu beschützen.

Merken

Tagged on:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.