Buchführung und Bilanz

Eine Bilanz ist eine rechtlich verpflichtende Erklärung eines Einzelunternehmers oder Unternehmens über das Einkommen in einem Wirtschaftsjahr sowie über das Aktiv- und Passivvermögen zum Ende des Wirtschaftsjahres. Je nach Unternehmensart können Unternehmen zur Bilanzierung verpflichtet sein. Die Bilanz wird auf Basis der Buchführung erstellt, wobei hierbei die Grundsätze der ordnungsgemäßen Buchführung zu beachten sind. Kleinunternehmer und Freiberufler sind in der Regel von der Bilanzierungspflicht befreit, müssen aber für steuerliche Zwecke eine jährliche Einnahmen-Überschussrechnung beim zuständigen Finanzamt einreichen. (mehr …)

Ab 01.01.2018 droht die Kassennachschau

Mit der Einführung der Kassennachschau ab 2018 nimmt das Finanzamt vor allem Betriebe mit regelmäßigen Bareinnahmen über eine Kasse genau unter die Lupe. Es ist ein weiterer großer Schritt in Richtung Wahrheitsprüfung der Lohn- und Umsatzsteuerabrechnungen. Im Rahmen der Kassennachschau dürfen Betriebe unangekündigt geprüft werden. Dadurch entsteht ein erhöhter Druck auf Unternehmer mit täglichem Bargeldverkehr über eine Kasse. Mittels der Kassennachschau haben die Prüfer der Finanzämter ein mächtiges Tool, um eine fehlerhafte Kassenführung aufzudecken.

(mehr …)